Zukunftsprozess in der Mandelsloher Kirchengemeinde

„Kirchengemeinde – wohin?“  - so lautete das Schwerpunktthema des Gemeindebriefes vom September. Es war der Auftakt zu zwei Zukunftswerkstätten im August undOktober 2023, auf denen Ideen gesammelt und Visionen entwickelt wurden zu einer Erneuerung der Gemeindearbeit. Die Ergebnisse der zwei Auftakt-Veranstaltungen hängen öffentlich im Gemeindehaus aus. Über die weitere Entwicklung wird kontinuierlich über die Homepage, Aushang und den Gemeindebrief berichtet.Der mit vier Schritten beschriebene Erneuerungsprozess wird als „regiolokale Kirchen-entwicklung“ bezeichnet. Die Gemeinde wird ein eigenes Profil ausbilden. Statt ein „Vollprogramm“ anzubieten, sollte sie sich lieber auf das konzentrieren, was sie besonders gut kann. Freiwillige Kooperationen mit anderen Akteuren können dazu eine Hilfe sein.

Weiterlesen »

Norddeutsches BlechbläserCollegium

Das Norddeutsche BlechbläserCollegium lädt herzlich ein zu einem Konzert mit festlicher Bläsermusik am Sonntag, den 11.02.2024 um 17 Uhr in die ev.-luth. Osdag-Kirche Mandelsloh. Das aktuelle Programm des Ensembles umfasst Werke von der Renaissance bis zur Gegenwart sowie Bearbeitungen für zehnstimmiges Blechbläserensemble (4 Trompeten, Horn, 4 Posaunen und Tuba). Der musikalische Bogen reicht von William Byrd und Giovanni Gabrieli über Henri Mancini („Moon river“) und die launigen Vertonungen edler Weine durch Goff Richards bis hin zu Werken zeitgenössischer Komponisten. Zum Repertoire des Norddeutschen BlechbläserCollegiums, das bereits seit 2001 gemeinsam musiziert, gehört auch anspruchsvolle Literatur für Posaunenchöre, die das Ensemble auf hohem Niveau interpretiert, um auf diesem Wege auch Laienmusiker für ihre Arbeit zu motivieren. Die Mitglieder des Ensembles sind überwiegend als Landesposaunenwarte in den evangelischen Landeskirchen Norddeutschlands tätig und freuen sich auf einen musikalischen Jahresbeginn in Mandelsloh! Der Eintritt zum Konzert ist frei, eine Kollekte wird erbeten.

Weiterlesen »

Gottesdienste am Volkstrauertag mit Dirk von Werder.

Pastor der eine, Journalist der andere: Christian Steinmeier, Jahrgang 1988, und Dirk von Werder, 1958 geboren, hatten beide viele Jahre ihres Lebens gehofft, dass die Menschheit aus der Vergangenheit gelernt haben könnte, Kriege immer seltener würden. Weit gefehlt: In der Ukraine wie im Nahen Osten sterben Menschen durch Bomben und Panzereinsatz, durch Gewalt und Gegengewalt. Steinmeier und von Werder wollen daher die Gottesdienste zum Volkstrauertag in Mandelsloh (10 Uhr) und Laderholz (13 Uhr) gemeinsam gestalten. „Wir verstehen den Tag als Mahnung, als Trauer um all die Toten von Krieg und Gewaltherrschaft“, sagt der Mandelsloher Pastor Steinmeier. Journalist von Werder ergänzt: „In jedem Krieg sterben unschuldige Menschen, sterben Kinder, Jugendliche, die ihr Leben doch eigentlich vor sich haben.“ Der frühere HAZ-Redakteur hat ein Buch über derart unschuldige Opfer geschrieben, aus dem er bei den Gottesdiensten lesen wird: „Elsbeths Reise“, das eine Katastrophe am Bahnhof Lindwedel (Heidekreis) vom 15. Oktober 1944 schildert.

Weiterlesen »

Natur (er)Leben auf dem Friedhof.

Durch das Pflanzen eines Baumhains möchten wir den Friedhof Mandelsloh ökologisch und auch optisch aufwerten.Bäume bringen Farbe, spenden Schatten, binden CO2 und bieten Lebensräume für Vögel und Insekten.

Weiterlesen »